Was sollte man beim Immobilienverkauf beachten?

Immobilienverkauf | Immobilienmakler in Bonn

Was sollte man beim Immobilienverkauf beachten?

Beim Verkauf einer Immobilie gibt es einiges zu beachten. Einige wichtige Dinge liegen wahrscheinlich jedem Verkäufer auf der Hand. Andere sind jedoch eher weniger bekannt. Im Folgenden sollen ein paar Tipps den Immobilienverkauf vereinfachen.

Haus verkaufen

Ein Haus zu verkaufen ist etwas anderes als beispielsweise eine Eigentumswohnung. Gerade in Zeiten der Pandemie, sind Einfamilien-Häuser wieder gefragt. Selbst eher abgelegene Häuser auf dem Land lassen sich derzeit gut zu Geld machen. Wichtig ist jedoch, dass das Haus in gutem Zustand ist. Der Garten sollte gepflegt sein, die Fassade von Spinnweben gereinigt und eine einladende Situation sollte geschaffen werden. Insgesamt soll es freundlich aussehen und einen positiven Gesamteindruck machen. Mängel sollten nicht auf den ersten Blick auffallen und ggf. ausgebessert werden. Ratsam ist dabei, sich die Expertise eines Immobilienmaklers zu holen. Gehen Sie mit dem Makler um das Haus und ins Haus hinein. Notieren Sie sich, wo es nach Meinung des Experten mangelt. Was gibt es für Verbesserungsvorschläge?

Makler oder Privatverkauf?

Die nächste Frage ist, ob ein Makler für den Verkauf engagiert werden soll. Regionale Makler sind dabei zu empfehlen. Liegt also das Haus in Bonn, sollte ein Immobilienmakler in Bonn eingebunden sein. Der Grund ist, dass regionale Makler die Immobilienpreise und die Marktlage in der Region gut kennen. So kann ein Immobilienmakler den Verkaufspreis realistisch einschätzen. Erfahren Sie hier mehr über Immobilienbewertung

Energieeffizienz

Bei einem Haus wird zunehmend die Heizung und die Wärmedämmung wichtiger. Ist das Haus auf einem guten energetischen Stand oder gehört hier ggf. noch vorher investiert? Auch das Bad und die Raumaufteilung spielen eine wichtige Rolle.

Wohnung verkaufen

Bei Wohnungen sind andere Dinge wichtig: Wie sind die Standortfaktoren und wie die Lage? Die Wohnung sollte in einem guten Zustand präsentiert werden. So ist es ratsam, vorher die Wände zu streichen und kleine Reparaturen durchzuführen. Eventuell sollte das Badezimmer zuvor saniert werden. Falls es einen Balkon gibt, kann dieser nett ausgestattet werden. Blumen können hier willkommene Gestaltungselemente sein. Bei Immobilien zur Eigennutzung sollen sich Interessenten mit der Wohnung identifizieren können, daher sind persönliche Gegenstände wie Zahnbürste, Koffer, Bett und Ähnliches zu entfernen.

Wertgutachten

Viele Immobilienmakler erstellen Wertgutachten. Dabei wird der Wohnungspreis anhand von Verkäufen aus der Umgebung ermittelt. Eine weitere Bewertungsmethode ist ein kalkulierter Quadratmeterpreis, der sich aus Stockwerk, Lage, Baujahr und anderen Parametern zusammensetzt. Ein Gutachten über den Verkehrswert dient als objektives Mittel für die Preisbestimmung. Oftmals wird der Preis über mehrere Verfahren ermittelt und dann ein Mittelwert herausgerechnet.

Balkon, Garten und Terrasse

Angebaute Räume oder ein Garten tragen zum Mehrwert einer Wohnung bei. Wenn es also die Gelegenheit gibt, eine schöne Terrasse anzubieten, sollte diese gut ausgestattet sein und einen gepflegten Eindruck machen. Ein Sichtschutz kann hier ebenso von Vorteil sein.

Vermarktung über das Internet

Je nachdem, ob man den Verkauf öffentlich machen möchte, kann mit einem Immobilienmakler vereinbaren, das Internet als Verkaufsplattform zu nutzen oder eine ausschließlich diskrete Vermarktung an vorgemerkte Käufer zu wählen. Denn nicht für jeden ist es passend, seine Immobilie im Netz wiederzufinden. Insbesondere in kleinen Ortschaften kann dies gleich zum Ortsgespräch werden. Eine diskrete Abwicklung wird hier deshalb von einigen Verkäufern bevorzugt.